2019-07-23 13:45 – 17:30 3,75 h Parachute Comp. finished, R fwd. Inner Skin riveted

Die restlichen Teile habe ich jetzt auch eingepasst und festgenietet. Die vorderen Seile habe ich nicht eingebaut, da diese jederzeit bei einer nachträglichen Installation des Parachute-Packs mit eingebaut werden können. Die überdeckende Skin muss dann sowieso ausgenietet werden und mit einer anderen ersetzt werden. Dann ist auch wieder der Zugang zu den Verschraubungen der Seile frei. Die Seile würden mit unnötigen 1,7 kg beim Leergewicht zu Buche schlagen. Die hinteren Seile habe ich mit Kabelbindern befestigt.

LH rear Cable
RH rear Cable
Parachute Compartment completed

Das Manual sieht 2 Scheiben pro Bolzen vor. Bei dem kürzeren, inneren Bolzen AN5-7A (10) würde sich aber ein zu kurzer Überstand über die Mutter ergeben. Deshalb habe ich die Scheibe auf der Bolzenseite weggelassen und nur 1 Scheibe unter der Mutter verwandt. Jetzt passt der Überstand mit 1 bis 2 Gewindegängen!

Manual Instruction
AN5-7A bolt with washer
RH bolt to short in this configuration
now without washer
perfect

Jetzt habe ich versucht, die rechte, vordere, innere Cockpit-Seitenwand einzupassen. Das ist mit Hilfe einer Spachtel, mit der ich den Weg für die Skin etwas öffnen konnte, gut gelungen. Auf der linken Seite hatte ich da ja meine Probleme. Danach habe ich das Sound Proofing Material passend zugeschnitten und aufgeklebt. Das Einsetzten und Vernieten war dann nur noch ein Kinderspiel.

Vorbereitung mit Spachteln
aufgeklebtes Sound Proof Material
eingesetzte Skin
vorderes Cockpit
auch außen ist alles vernietet

2019-06-27 13:30 – 19:00 6,5 h Fuselage, Parachute Compartment

Um herauszufinden, was alles grundiert werden muss, versuchte ich die Skins des Parachute Compartments mal einzusetzen. Schnell stellte ich fest, dass ich das mit Clecos zusammengesetzte Bauteil nicht einfach so einschieben kann. Ich versuchte also zuerst einzelne Teile einzusetzen und zu analysieren, wie ich weiter vorgehen kann, sprich, welche Nieten ich ausbohren muss, bei denen die Skins mit dazu müssen und um genügend Raum zu schaffen, die Bleiche einbringen zu können. Danach habe ich die Grundierung vorgenommen. Nachdem ich den Motor von unten her abgestützt hatte, begann ich auszubohren. Das Einsetzen ging dann doch ganz gut. Einige Bohrungen mussten zusätzlich gemacht werden. Schließlich waren alle Skins eingesetzt. Vernieten kam ich später.

Verstärkung rechts
Hauptskin eingesetzt rechts
Alle 5 Nieten (jetzt mit 2 Clecos gehalten) mussten raus, damit das Blech nach hinten gedrückt werden konnte, um das Hauptblech einbringen zu können.
Hauptskin ist drin!
Compartment links
Compartment rechts

2019-06-25 15:30 – 19:15 4,75 h Fuselage, Parachute Cable rechts eingezogen.

Die rechte Skin war schnell ausgenietet, das Cable analog zu links eingezogen und die Skin wieder angenietet. Jetzt habe ich mich noch mit der Befestigung am Fahrwerksbolzen beschäftigt und die Scheibe soweit bearbeitet, dass sie eingebaut werden kann. Ich will sie allerdings noch grundieren.

Right Parachute Cable Forward
Right Parachute Cable End
Grommets bei den Durchführungen rechts
modifizierte Scheiben

2019-06-24 15:15 – 19:15 4 h Fuselage, Cowling fertig getrimmt und linkes Parachute Cable eingezogen.

Das Trimming der Cowling habe ich fertiggestellt. Danach habe ich die Bemaßung des Spinners erstellt, um die Daten an MT-Propeller übermitteln zu können. Die linke outer Skin habe ich nun im oberen Bereich wieder ausgenietet, um das Parachute Cable einziehen zu können. Das ist soweit gut gelungen. Um das Cable zu schützen habe ich an einigen Stellen Isolierband angebracht und Grommets verwendet, um späteres Klappern zu verhindern. Danach habe ich die Skin wieder vernietet.

Cowling Bemaßung
Cowling Bemaßung
Parachute Cable links
linke Side Skin wieder vernietet