2018-06-30 14:00 – 20:15 6,25 h Wings (R) LR-Tank

Es waren weitere Analysen notwendig. Ich vermutete, dass der LR-Tank verdreht zusammengebaut wäre. Die Prüfung auf einem ebenen Untergrund (Bank) ergab aber, dass der Tank perfekt gerade war.

LR-Tank obere Kannte
LR-Tank untere Kannte

Es musste also an der Wing liegen, warum der Tank nicht passte. Ich setzte probehalber den Main Tank an. Dieser passte perfekt. Bei meiner weiteren Ursachenforschung stellte ich fest, dass bei an der Flügelwurzel horizontal ausgerichtetem Main Spar mit größer werdendem Abstand in Richtung Wing Tip sich der Main Spar verdrehte.

Main Spar an Flügelwurzel horizontal genau ausgerichtet
Main Spar Mitte bereits verdreht
Main Spar an Wing Tip stark verdreht
Ausgangswert an Flügelwurzel
Flügelmitte
Flügelende

Der Flügel-Kasten war aber bereits vernietet und war einwandfrei ausgerichtet in Bezug auf die Jig. Ich bohrte die oberen und unteren Skins der äußeren Hälfte der Wing nochmals aus und versuchte den LR-Tank einzupassen. Es gelang mir den Tank so einzusetzen, dass ich die Bohrungen nicht mehr als 1 mm längen musste. So habe ich die 4 mm an der Oberseite der Wing Tip gleichmäßig auf alle 4 Enden verteilen können. Die Halterungen mussten jetzt wieder angepasst und vernietet werden. Danach vernietete ich den Tank. Ardrox kam noch vorher auf die Kontaktflächen. Die Bohrungen der Skins im Bereich des Rear Spars musste ich jetzt auch minimal anpassen, damit es nicht zur Froschbildung kam.

Wing Unterseite
Wing Oberseite