2022-05-09 Fuel Pump Assy ausgebaut (ASB), Pushrod für Autopiloten Roll Servo eingebaut, HDX upgedated

13:15 – 18:00 4,75 h – total 2407,75

Das Alert Service Bulletin von Rotax bezüglich der Auswechselung der Fuel Pumps musste in Angriff genommen werden. Meine Pumpen Seriennummern sind leider betroffen. Ich habe heute das Assy ausgebaut. Ob ich die Pumpen selber wechsle oder das Assy zu Rotax schicke oder bringe, werde ich morgen entscheiden.

Jetzt habe ich die Pushrod für den Autopiloten Roll Servo eingebaut, justiert und gesichert. Die Justierung und das anbringen des Sicherungslacks am Pitch Servo habe ich auch heute erledigt.

Danach habe ich die HDXe upgedated, den XPNDR Hex Code eingegeben und Easy VFR Daten geladen.

Des weiteren habe ich die Maße genommen, um sie an Clouddancers schicken zu können, die mir den Pyjama anfertigen.

Das Fuel Pumpen Assy liegt im Kofferraum
Autopiloten Pushrod für Roll Servo justiert und mit Sicherungslack versehen
die Kontrolle des rechten Winkels bei der Pitch Servo Pushrod
HDX Firmware auf 16.2.4 upgedated
Abmessen für die Abdeckung von Clouddancers
das Maßband reicht bis hinten
der Canopy Griff ist 40 mm hoch
und liegt zwischen 179 und 182 cm von der Cowling aus
die GPSe sind 20 mm hoch
und liegen zwischen 315,5 und 326 cm
die FLARM Antenne ist 70 mm hoch
und liegt zwischen 352,5 und 356
die COM Antenne liegt zwischen 393,5 und 404 cm

2022-05-07 Rechtes Kabel für LR Fuel Level Sensor eingezogen und verbunden, Pushrod für Autopiloten Pitch Servo eingesetzt

12:30 – 18:45 6,25 h – total 2403

Das rechte Kabel ging genauso schwer in das Leerrohr wie das linke. Leider sind mir die Schrumpfschlauch Bänder ausgegangen, die ich zur Beschriftung der Drähte bisher verwandt habe. Mit „Fähnchen“ habe ich eine behelfsmäßige Lösung gefunden. Wenn die bestellten Bänder ankommen, werde ich die Fähnchen wieder durch Schrumpfschlauch ersetzten. Das Armaturenbrett habe ich jetzt wieder eingebaut und danach die HDXe.

Danach habe ich noch die Pushrod für den Autopiloten Pitch Servo eingesetzt aber noch nicht justiert.

die rechten Kabel sind jetzt auch soweit fertig
Armaturenbrett und HDXe wieder eingebaut
Autopilot Pushrod für Pitch Servo eingesetzt

2022-05-06 Armaturenbrett ausgebaut und linkes Kabel für LR Fuel Level Sensor eingezogen und verbunden

13:00 – 17:45 5,57 h – total 2396,75

Das Armaturenbrett musste wieder heraus, um die zusätzlichen Kabel für die ursprünglich nicht vorgesehenen Fuel Level Sensoren der Long Range Tanks einziehen zu können. Links sind viel mehr Kabel im Kabelrohr und war deshalb der Knackpunkt. Glücklicherweise hat das Einziehen geklappt. Den Stecker der Dynon EMS habe ich mit den Pins 01, 13, 20, 21 und 30 bestückt und mit einem 9-poligen Stecker verbunden, an den ich das linke Kabel gekoppelt habe und weiter mit einem 9-pol Stecker unter dem Sitz mit dem Sensorkabel verbunden. Morgen ist die rechte Seite fällig.

Kabelsalat

2022-05-05 Restliche Schrauben blau lackiert und eingeschraubt, sowie links die noch offenen Kabel verbunden

12:15 – 17:15 5 h – total 2391

Die bestellten AN3-14A Bolzen sind angekommen. So konnte ich den letzten Bolzen im Flap Drive einsetzten und torquen. Mittlerweile sind die zuvor in blau lackierten M4 Schrauben soweit getrocknet, dass ich sie in den Vertical Stabiliser einschrauben konnte. Das Finishing Manual gibt keinen Hinweis darauf, dass diese Schrauben auch noch eingedreht werden müssen. Danach habe ich alle noch nicht miteinander verbundenen Kabel auf der linken Seite mit Steckern verbunden. Rechts war schon alles erledigt. Jetzt fehlen nur noch die Leitungen der Fuel Level Sensoren der Long Range Tanks, die ursprünglich nicht vorgesehen waren. Da muss ich noch Kabel zum E&E-Compartment gezogen werden. Das habe ist für morgen vorgesehen.

der letzte Bolzen ist jetzt auch drin
Auch die M4 Schrauben, blau lackiert, sind jetzt drin
auch links ist jetzt bis auf den LR-Fuel Level Sensor alles verkabelt
die rechten Scheinwerfer brennen
die linken auch

2022-05-04 die letzten 3 Revisionsdeckel montiert, rechts Fuel Pressure Sensor und beidseitig NAV-Strobe-Lights verbunden

12:30 – 18:00 5,5 h – total 2386

Ich musste noch 4 Schrauben lackieren, dann konnte ich dank der erhaltenen Federmuttern, die letzten 3 Inspection Hole Covers montieren. Danach machte ich mich an die Verbindung des Fuel Pressure Sensors der rechten Seite. Der Sensor stammt von TAF. Im Internet habe ich etwas über eine Part Nr.: T1EU70D gefunden. Meiner hat aber N1EU70D! Ich denke aber, die Farbcodierung der Anschlussdrähte kann ich verwenden. So habe ich WHT/ORA für PWR genutzt, WHT/BLU für GND, Shield ist sowieso nicht verwechselbar und WHT für Signal. Anschließend, dank der Lieferung der weiblichen SUB-D 9P Einsätze, konnte ich die Kabel der NAV-Strobe-Lights sowohl rechts als auch links fertigstellen. Die Befestigung der Kabel erledige ich zum Schluss, wenn auch die LR-Tank Fuel Level Sensor Kabel eingezogen sind.

es brennt und blitzt wie es sein soll
der UMA Sensor
hier rechts fehlt nur noch die Fuel Level Sensor Verkabelung des LR-Tanks
hier links sind nur die Lichter fertig (NAV+Strobes)

2022-04-27 4 weitere Revisionsdeckel montiert, Rudderfedern eingestellt, einige Kabel auf der rechten Seite verbunden

11:45 – 17:15 5,5 h – total 2380,5

In meinem Lager habe ich noch M4 Karosseriemuttern gehabt, die für weitere 4 Deckel ausreichten. Diese habe ich montiert. Sobald die bestellten Muttern ankommen, kann ich die restlichen 3 Deckel anschrauben. Die Muttern müssen mit der Zange gequetscht werden, damit sie am dünnen Skin-Blech halten. Danach habe ich die Federn der Rudder Mechanik eingehängt und die Stops eingestellt. Die rechten Kabelverbindungen für Fuel XFER Valve und Pump, Main Tank Level Sensor und Landing- und Taxi-Lights sind jetzt auch gemacht.

Karosseriemuter im Originalzustand
nach dem Quetschen hält die Mutter am dünnen Blech
jetzt kann der Deckel angeschraubt werden
Die Rudderfedern sind eingehängt und die Anschläge justiert

2022-04-23 Alle Strom-Kabel und Pneumatik-Leitungen in Fuselage geführt und gesichert

12:45 – 18:45 6 h – total 2351,25

Leider sind die bestellten Kabel-Kappen nicht angekommen. So konnte ich die linke Fuel Verbindung noch nicht einbauen. Ich habe dann die rechte Fuel Verbindung wieder teilweise ausgebaut, weil ich gestern feststellte, dass ich den Ventilhebel nicht mehr frei bewegen konnte. Das Ventil musste etwas gedreht werden. Jetzt konnte ich den Hebel mit Sicherungsdraht fixieren. Danach habe ich alle Strom-Kabel und Pneumatik-Leitungen in die Fuselage geführt. Die Befestigung war etwas knifflig. Es ist halt extrem eng zwischen Wing und Fuselage. Aber mit einigen Tricks habe ich es doch hingekriegt.

jetzt kann der Hebel bewegt werden und ist gesichert
die Kabelführung der rechten Wing zur Fuselage
hier die linke Seite
links innen der Strom
links innen die Pneumatik
mit Heißluft gebogene Kabelbinder, um sie einfädeln zu können

2022-02-22 Kabel für XFER Pump, Valve, Pressure und Level Sensor eingezogen und befestigt

14:00 – 16:30 3,5 h – total 2193 h

Das Paket von Aircraftspruce kam heute an. Leider kann ich die Sleeves für das 5/16“ Rohr nicht verwenden. Diese sind für Dash 5 Fittinge und nicht, wie ich es brauche für Dash 6. Ich habe mich deshalb nochmals mit der Verkabelung beschäftigt. Die passenden Stecker aufgecrimpt und die Kabel dann zu den bereits vorhandenen für die Lights gezogen und befestigt. Das war keine schöne Arbeit, weil es sehr eng zuging, trotz aufgebogenen Zugangslöchern. Um weiterzumachen muss ich mich erst einmal darüber schlau machen, wie ich mit der ProSeal Kartusche umgehen muss. Leider konnte ich trotz langer Suche kein Video dazu finden.

die Kabelverbindungen sind fertig
das jetzt etwas dickere Kabelpaket
der Weg zur Flügelwurzel
Produkt
der Tüteninhalt
Headline

ich hoffe, nach dem 5. Mal Lesen habe ich eine Vorstellung, wie das geht?!?!

2022-02-21 Kabel für XFER Pump, Valve, Pressure und Level Sensor gefertigt

13:45 – 17:00 3,25 h – total 2190,5 h

Nachdem Aircraftspruce immer noch nicht geliefert hat, beschäftigte ich mich heute mit den Kabeln für das Fuel XFER Valve, der XFER Pump und den XFER Pressure Sensor sowie den Fuel Level Sensor der rechten Wing. Das Kabel für den Level Sensor ist fertig und eingebaut. Die XFER Kabel muss ich noch verlegen.

Fuel Level Sensor Kabel
Fuel Level Sensor mit Kabel
XFER Pump und Valve Verkabelung
XFER Pressure Sensor
verlegt müssen die Kabel noch werden

2022-02-15 Linken Main Tank eingenietet

12:15 – 16:45 4,5 h – total 2172,5 h

An die NAV- Strobe-Light Kabel habe ich noch D-SUB 9 Stecker angebracht. Danach habe ich den linken Wing Tank eingenietet. Natürlich in Beachtung des Service Bulletins 0014 Rev. 1. Jetzt muss der Nieten- und Stoßbereich nur noch lackiert werden. Einen Drucktest möchte ich auch nochmals durchführen. Aber jetzt ist wieder Platz in der Werkstatt, um die rechte Wing in Angriff nehmen zu können. Die XFER-Pump wartet auf ihren Einbau.

Notizen des Einbaus und der Pinbelegung
die eingebauten NAV- Strobe-Lights
auch die D-SUB Stecker sind jetzt angebracht
die linke Wing ist beiseite gestellt. Die rechte steht für den Einbau der XFER-Pump bereit